Seenland-Karate-Cup 2010

10. Seenland-Karate-Cup 2010 in Senftenberg

Seenland-Karate-Cup 2010 in Senftenberg

Seenland-Karate-Cup 2010 in Senftenberg

Für nationale und internationale Karatesportler hat sich am 23.01.2010 wieder bewiesen, dass die Stadt Senftenberg eine Reise wert war. Bürgermeister Andreas Fredrich eröffnete pünktlich 9 Uhr den für großen Zulauf sorgenden Wettkampf. Er betonte in seinen Begrüßungsworten, dass es wichtig sei, den Sport zu fördern um damit den Tourismus im Lausitzer Seenland attraktiv zu machen.

Bei der traditionellen internationalen Karatemeisterschaft nahmen rekordverdächtige 39 Vereine aus dem gesamten Bundesgebiet und auch der Tschechischen Republik teil. Mit über 400 Starts von Jung bis Alt konnte das Turnier dank der guten Organisation vom Seenland Karate Senftenberg, unter der Leitung von Robert Marossek, bis 18 Uhr bis auf vereinzelte Ausnahmefälle reibungslos über die Bühne gebracht werden. Nicht zuletzt ist dies auch den zahlreichen Bundeskampfrichtern aus Brandenburg, Sachsen und Thüringen zu verdanken.

Hervorzuheben ist hierbei Wolfgang Weigert, als etablierter Weltkampfrichter, der das Turnier als offizielle Schulungsmaßnahme für angehende Wettkampfrichter nutzte.

Der vom Bürgermeister persönlich gesponsorte Wanderpokal ging wie im letzten Jahr an den Karateverband Sachsen-Anhalt. Auf den Plätzen 2 und 3 folgten der BKSV aus Brandenburg sowie erstmalig der tschechische Verein Slavia TU Liberec.

Der Senftenberger Nachwuchs, trainiert von Constanze Ramberg, erzielte hervorragende Ergebnisse. Chayenne Wache (6 Jahre) konnte in ihrem allerersten Wettkampf mit einer beachtlichen Technik einen guten dritten Platz erkämpfen. Das männliche Team der Altersklasse bis 11 Jahren bestehend aus Florian Misera, Alexander Fritz und Jonas Döhler errangen einen hervorragenden zweiten Platz. Weiterhin erzielten in der Altersklasse bis 14 Jahren das Sakura-Team I den zweiten Platz und Team II den dritten Platz. Mit schnellen Arm- und Beintechniken gewann Franco Schaefer die Silbermedaille. Den Abschluss bildete Charlie Feike, amtierender Europameister, welcher seinen gleichaltrigen Gegnern keine Chance zum Sieg bot und sich somit verdient den 1. Platz sicherte.

Aufgrund wachsender Popularität und steigender Zuschauerzahlen reichen vier Tatamis (Wettkampfmatte) kaum noch aus. Daher suchen die Initiatoren des Turniers für die kommenden Jahre einen größeren Austragungsort in der Umgebung.

Ohne die tatkräftige Unterstützung des Sächsischen Karatebundes und zahlreicher Sponsoren hätte dieses ereignisreiche Turnier nicht stattfinden können. Der Vorstand bedankt sich bei allen Helfern, Sportlern und auch Betreuern für die gute Zusammenarbeit und hofft auf ein erneutes Wiedersehen im kommenden Jahr.

Sponsoren: 
Autohaus Vetschau
Tischlerei Maik Lehmann Sedlitz
Bürgermeister Stadt Senftenberg Andreas Fredrich
HEDT Frank Bartsch Senftenberg
K & K Transporte Lauchammer
TDsign Thomas Demme Senftenberg