Notice: Undefined variable: option_leftalign in /var/www/vhosts/physiotherapie-senftenberg.de/httpdocs/cms/wp-content/themes/flexbuilder/single.php on line 19
Gesund durch die Weihnachtstage | Genesio

Gesund durch die Weihnachtstage

O du Stressige? Das muss nicht sein – Genesio hilft, die Balance zu halten

Endspurt: Die dritte Kerze wurde bereits vor einigen Tagen angezündet und die vierte folgt mit großen Schritten. Ebenso der Weihnachtsmann, schließlich zündet er die vierte Kerze dieses Jahr höchstpersönlich an, da der vierte Advent genau auf Heiligabend fällt (es wird uns ein Advent „geklaut“ 😉 ).

Unabhängig von den Kerzen: Wie ausgebrannt fühlen Sie sich eigentlich schon? Weihnachten bedeutet für viele von uns nicht nur Besinnlichkeit, sondern auch Hektik, Stress und Grippezeit. Nicht selten gibt es noch ein zusätzliches „Weihnachtsgeschenk“ in Form von Rückenschmerzen. Die Gründe dafür sind zahlreich: Schwere Geschenke und Einkäufe schleppen, Anspannung und Stress, zu wenig Entspannung und Bewegung sowie fehlende, regelmäßige Prävention über das Jahr verteilt. Genesio möchte Sie dabei unterstützen, auch an den Feiertagen an die Gesunderhaltung Ihres Körpers zu denken und eine gute Balance aus Bewegung und Entspannung zu ermöglichen. Wir haben Tipps und Geschenkideen für Sie zusammengestellt – garantiert rückenschonend.

Stress vermeiden und auf die Gesundheit hören

Gut, für diesen Tipp ist es jetzt ein wenig spät: Frühzeitig anfangen! Aber im nächsten Jahr klappt es bestimmt. Bessere Organisationsmöglichkeiten sollte man sich schon jetzt vormerken. Dennoch kann man vieles auch noch „Last-Minute“ beherzigen – dem Rücken zu Liebe. An erster Stelle sollte nämlich immer noch die eigene Gesundheit stehen: Ziehen Sie auch mal die Notbremse und zögern Sie nicht, NEIN zu sagen, zu sich selbst und zu anderen, denn Stress wirkt sich ganz schnell auf das Immunsystem aus.

genesio_kurse_Yoga

Stress und Verantwortung sind allerdings auch eine Einstellungssache – Wir sind alle nur Menschen und perfekt unperfekt. Hinterfragen Sie, ob Ihnen und Ihrer Gesundheit das Organisieren, Backen und Kochen wirklich möglich ist – und suchen Sie sich gegebenenfalls lieber Hilfe, verteilen Sie Aufgaben. Laden Sie doch statt zum „All-inclusive-Weihnachtsschmaus“ zum „Jeder-bringt-was-mit-Buffet“ ein oder planen Sie frühzeitig einen Restaurantbesuch. Und auch wenn man nicht früh genug angefangen hat, weil es einfach nicht möglich war – am Ende muss es gar nicht das große Festessen sein. Am wichtigsten ist es doch, ein paar schöne Tage mit Familie und Freunden zu verbringen.

Ernährung, Bewegung und ausreichend Schlaf

Wo wir schon beim Essen sind: Ist eine gesunde Ernährung zu Weihnachten überhaupt möglich? Möglich ist alles, natürlich. Aber es ist auch nicht notwendig, auf den geliebten Gänsebraten & Co zu verzichten, so schnell schlagen die Schlemmereien der Feiertage gar nicht auf Hüften und Wohlbefinden. Wichtig ist nur, zwischen Weihnachtsessen und alkoholischen Getränken auch ausreichend Wasser oder ungesüßten Tee zu trinken. Auch die Bewegung sollte nicht komplett weggelassen werden: Regelmäßiger Sport stärkt ohnehin das Immunsystem und man sollte selbst im großen Vorweihnachtstrubel nicht komplett auf Sport und persönliche Hobbys verzichten. An den Feiertagen tut es aber auch schon ein Spaziergang mit der ganzen Familie: Bewegung an der frischen Luft löst Anspannungen des Körpers und macht den Kopf frei. Kleine Auszeiten zwischendurch, in denen wir bewusst abschalten, sind ebenfalls sehr wichtig. Ausreichend Schlaf benötigt sogar der Weihnachtsmann: Im Schlaf werden mehr Abwehrzellen gebildet und Krankheitserreger können besser bekämpft werden. Ein leichtes Schlafdefizit kann bereits das Immunsystem schwächen und anfälliger für Erkältungsviren machen. Schlaf und Entspannung sind vor allem auch wichtig für den Rücken, dieser muss zum Ende des Jahres nämlich nochmal ganz schön Leistung bringen:

Einkäufe und Geschenke sowie der Weihnachtsbaum werden getragen, die Weihnachtsdekoration muss aus dem Keller geholt werden – Spaß und Vorfreude bringen die Weihnachtsvorbereitungen nur, wenn der Rücken auch mitspielt. Das beste Mittel, die Entstehung von Rückenschmerzen bereits vor Weihnachten zu vermeiden: Prävention in Form von Bewegung und Rückenstärkung. Man munkelt, dass man auch schon den Weihnachtsmann in unseren Präventionskursen gesehen hat, mitten im Sommer – vorbeugen ist besser als heilen.

Zu unseren Präventionskursen

Sie oder Ihre Liebsten leiden bereits unter Rückenschmerzen und benötigen dringend eine kleine Auszeit und Entspannung? Hier erfahren Sie mehr zu unseren Last-Minute-Gutscheinen: Geschenke-Endspurt mit Genesio

Ihr Genesio-Gesundheits-Team

Hinterlassen Sie ein Kommentar

Bitte füllen Sie dieses Feld nicht aus wenn Sie ein Mensch sind.

  • SQD_Logo_breit_trans-h100

  • Zertifizierter Partner

    ServiceQualität Deutschland

    Initiative für Verbesserung und Sicherung nachhaltiger Servicequalität branchenübergreifender Dienstleister.

  • sport-pro-gesundheit-logo-smaller-h150

  • Sport Pro Gesundheit

    Zertifiziertes Angebot

    In Zusammenarbeit mit der Bundesärztekammer Initiative für Bewegung, Gesundheitsförderung und Prävention.